Datei-Explorer kann nicht geöffnet werden. Wie kann ich das beheben?

Datei-Explorer/Windows Explorer lässt sich nicht öffnen. Wie man das Problem in Windows 10 behebt
Der Datei-Explorer (früher Windows-Explorer) ist eine Komponente der grafischen Benutzeroberfläche (GUI) von Windows-Betriebssystemen, die den Zugriff, die Verwaltung und die Bearbeitung von Dateien, Ordnern und anderen auf einem Computer gespeicherten Inhalten ermöglicht. Es ist ein zentraler Ort, an dem Benutzer die auf ihren Computern gespeicherten Informationen anzeigen können. Es ist eines der am häufigsten verwendeten Tools in Windows 10, da es Dateien kopieren, verschieben und löschen kann. Um auf diese Funktionen zugreifen zu können, müssen wir zunächst den Datei-Explorer öffnen.

Der Datei-Explorer ist kein neues Tool. Es hat nicht nur einen neuen Namen, sondern auch neue Funktionen. In Windows 10 ist OneDrive ein Teil des Datei-Explorers und es gibt eine Schnellzugriffsfunktion, mit der Sie auf häufig verwendete Dateien und Ordner zugreifen können (oder Sie können sie einfach manuell mit diesem Status anheften). Eine weitere nützliche Funktion im Datei-Explorer ist, dass Sie Apps verwenden können, um Dateien und Fotos direkt zu teilen, indem Sie die Dateien, die Sie teilen möchten, auswählen und auf die Registerkarte „Teilen“ klicken. Auf dieser Registerkarte können Sie dann eine App für die Freigabe Ihrer Dateien auswählen. Der neue Datei-Explorer hat noch viele andere Funktionen.

Wie Sie sehen, ist der Datei-Explorer ein wichtiger und nützlicher Teil von Windows 10, der ohne ihn nur schwer zu benutzen wäre. Den Datei-Explorer nicht öffnen zu können, kann daher sehr unangenehm sein. Im folgenden Leitfaden werden einige Methoden zur Lösung dieses Problems beschrieben.

Datei-Explorer neu starten

Beginnen Sie mit der einfachsten Lösung: Starten Sie den Datei-Explorer mit dem Task-Manager neu. Der Task-Manager ist sehr nützlich, wenn ein bestimmtes laufendes Programm geschlossen/beendet werden muss, das eingefroren ist, nicht reagiert, zu viele CPU-Ressourcen beansprucht oder einfach nicht richtig funktioniert. Der Task-Manager hilft Ihnen, Programme zu schließen und die Ausführung von Prozessen zu beenden (wenn das normale Beenden nicht funktioniert). Um ihn zu öffnen, drücken Sie die Tasten Strg + Umschalt + Esc auf der Tastatur oder klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Start und wählen Sie „Task-Manager“ aus dem Kontextmenü.

Im Task-Manager sehen Sie eine Liste der Dienste und Programme, die derzeit ausgeführt werden. Suchen Sie den „Windows Explorer“ und klicken Sie ihn an. Suchen Sie die Schaltfläche „Neu starten“ in der rechten unteren Ecke und starten Sie damit den Datei-Explorer neu. Prüfen Sie, ob das Problem dadurch gelöst wird und ob Sie den Datei-Explorer jetzt problemlos verwenden können.

Dateiexplorer-Verlauf löschen

Der Datei-Explorer führt eine Liste von Dateien und Ordnern, die Sie kürzlich geöffnet oder häufig verwendet haben. Das Löschen des Datei-Explorer-Verlaufs löscht Informationen über Dateien und Ordner, die das Windows-Betriebssystem als Verlaufslisten speichert. Einige Benutzer haben berichtet, dass das Löschen des Datei-Explorer-Verlaufs das Problem gelöst hat. Bei dieser Methode wird nicht nur der Dateiexplorer-Verlauf gelöscht, sondern auch eine neue Dateiexplorer-Verknüpfung erstellt. Entfernen Sie zunächst die Anheftung des Datei-Explorers von der Windows-Taskleiste, indem Sie mit der rechten Maustaste auf das Datei-Explorer-Symbol klicken und die Option „Anheftung von der Taskleiste entfernen“ aus dem Kontextmenü auswählen.

Um den Verlauf des Datei-Explorers zu löschen, geben Sie in der Suche „Explorer-Optionen“ ein und klicken Sie auf das Ergebnis „Datei-Explorer-Optionen“.

Suchen Sie im Fenster „Datei-Explorer-Optionen“ auf der Registerkarte „Allgemein“ die Schaltfläche „Löschen“ neben „Datei-Explorer-Verlauf löschen“ und klicken Sie darauf. Dadurch wird der Dateiexplorer-Verlauf gelöscht.

Erstellen Sie nun eine neue Dateiexplorer-Verknüpfung, indem Sie mit der rechten Maustaste auf den leeren Bereich im Desktop-Hintergrund klicken. Wählen Sie „Neu“ und dann „Verknüpfung“.

Geben Sie den Speicherort des Elements ein (oder kopieren Sie ihn aus dieser Anleitung), nämlich „C:\Windows\explorer.exe“. Klicken Sie auf „Weiter“, um fortzufahren.

Geben Sie nun einen Namen für diese Verknüpfung ein und klicken Sie auf „Fertig stellen“. Die Verknüpfung für den Datei-Explorer wird auf dem Desktop platziert.

Suchen Sie die neue Dateiexplorer-Verknüpfung auf dem Desktop und klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf. Wählen Sie die Option „An Taskleiste anheften“ aus dem Kontextmenü. Dadurch wird ein neu erstelltes Datei-Explorer-Symbol an die Taskleiste angeheftet. Mit diesen Schritten löschen Sie den Verlauf des Datei-Explorers und ersetzen die alte Verknüpfung durch eine neue. Prüfen Sie, ob das Problem mit dem Datei-Explorer dadurch behoben wird.